Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Vereinswettbewerb „Gemeinsam Mehr Bewegen“: Gewinner beim OSPA-Neujahrsempfang gekürt

Mehr als 300 Gäste waren gestern abend zum traditionellen Neujahrsempfang der OSPA in die Rostocker Kunsthalle gekommen, um gemeinsam in das neue Jahr zu starten. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden auch die Gewinner des großen Vereinswettbewerbs „Gemeinsam Mehr Bewegen“ ausgezeichnet, die die Jury, bestehend aus AOK und OSPA, vorab gekürt hatte.

Eigentlich hätten die Gewinner bereits am 1. Januar beim großen Warnemünder Turmleuchten vorgestellt werden sollen. Aufgrund des heftigen Sturmtiefs Zeetje musste das Event allerdings abgesagt werden. Das tat allerdings wiederum der Stimmung gestern Abend keinen Abbruch. 

Folgende Vereine landeten auf den ersten 3 Plätzen:

1. Platz: LAV Rostock

Der 1998 gegründete Leichtathletikverein zählt zu den mitgliederstärksten Vereinen der Hansestadt Rostocks und Mecklenburg-Vorpommerns. Freuen darf man sich über 15.000€ für die Vereinskasse.

Diesen Beitrag reichte man im Sommer 2018 ein:

2. Platz: TSV Rostock Süd

Der Rostocker Tischtennisverein gewann den 2. Preis. Die Verantwortlichen freuten sich über 10.000 €.

Und hier der Beitrag des TSV:

3. Platz: Nording Bulls

Der Verein aus Lahlendorf betreibt E-Hockey und durfte sich gestern über 5.000 € freuen.

Und hier der Beitrag der Bulls:

Insgesamt hatten 24 Vereine am Wettbewerb teilgenommen. Die kreativen Videobeiträge aller Vereine kann man sich in unserer YouTube Playlist noch einmal ansehen.

Und auch die 21 Vereine, die nicht auf den vorderen 3. Plätzen landeten, gingen nicht leer aus. Jeder Verein bekommt noch einmal 800 € als Unterstützung und Dankeschön für die Teilnahme.

Wir sagen Danke an alle Vereine und werden abschließend zur Aktion in den nächsten Tagen noch bekannt geben, wie die 2. Challenge endetete. Darin hatte die Stadt Rostock gegen den Landkreis gewettet, wer es schaffen würde im Zeitraum des Wettbewerbs mehr Vereinsmitglieder zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


Wolfgang Schulz schreibt am 14.01.2019 um 12:07 Uhr:

Ich freue mich für Lalendorf.Ihr Beitrag ging unter die Haut!Der hat nach meiner Meinung am stärksten zum Ausdruck gebracht,was Sport und die Gemeinschaft bewegen kann.


Antwort von Gabriel Rath am 14.01.2019 um 13:29 Uhr:

Danke für Ihren Kommentar.