Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Tagebuch eines Trainees: T wie Treasury

eingestellt von Friederike Freidank am 23. Oktober 2018

Welche Eindrücke ich in diesem Bereich gewinnen konnte, hab ich einen Tag lang gefilmt.

https://www.instagram.com/p/BpROYzxgiQ4/?hl=de&taken-by=ostseesparkasse

Als ich auf meinem Einarbeitungsplan gelesen habe, dass ich gleich 2 Wochen lang in der Abteilung verbringe, bekam ich ein klein wenig Bauchschmerzen. Ich empfand das als ziemlich lange und habe mich gefragt, wie die Zeit dort gefüllt werden kann und ob ich mich dort ganze 2 Wochen gut integrieren kann. Und wie es so häufig im Leben ist – bei mir jedenfalls – war alle Sorge umsonst. Ich wurde sehr offen empfangen und sprach die Planung der ersten Woche gleich mit dem Teamleiter vor Ort durch. Ich bekam Einblicke in das Wertpapiermanagement, die Arbeit der Private Banking-Berater und die Arbeit der Treasury-Mitarbeiter (sie kümmern sich um das Geld der OSPA). Eine Woche verging wie im Flug und machte mir so viel Spaß. In der zweiten Woche entschied ich mich noch für weitere Einblicke in die Themen, die ich unbedingt noch tiefer kennenlernen wollte, oder Themen, die ich einfach noch nicht so gut nachvollzogen hatte. Ich durfte sogar an einem ganztägigen Workshop teilnehmen.

Und wieder einmal hatte ich eine Menge dazugelernt und versuchte alles abzuspeichern. Fazit: Eine unglaublich spannende Abteilung der OSPA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.