Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Rückblick: Das war der OSPA-Neujahrsempfang 2018 (24 Bilder)

Mehr als 350 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport waren am vergangenen Donnerstag in die Kunsthalle Rostock gekommen, um gemeinsam mit der OSPA in ein erfolgreiches 2018 zu starten. 

Begrüßt wurden die Gäste von Pepper, dem neuen Praktikanten der OSPA. Der humanoide Roboter begrüßte jeden Gast persönlich und sorgte für Aufsehen. Auf seinem Tablet zeigte er OSPA-Fotos des letzten Jahres, tanzte zu „Happy“ von Pharell und schätzte – zur allgemeinen Unterhaltung – das Alter der Gäste. Auch das Interesse der Medien war Pepper somit sicher.

Feierliche Eröffnung

Frank Berg, Vorstandsvorsitzender, und Karsten Pannwitt, Vorstandsmitglied der OSPA, eröffneten den Abend traditionell und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit in 2017 mit den regionalen Partnern. Rund 600 Millionen Euro Kreditvolumen konnte die OSPA vermitteln, 10 000 neue Giro-Konten wurden eröffnet. 

„Im vergangenen Jahr konnten wir fast 2000 Häuslebauern gelfen, ihren Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen“, sagte Vorstand Frank Berg.

Die OSPA zählt somit aktuell zu den erfolgreichsten Banken Deutschlands.

Gut für die Region

Dabei wurde auch noch einmal das regionale Engagement der OSPA betont. In diesem Sinne wurde auch gleich auf die neue Spendenaktion für den Güstrower Brunnen hingewiesen. Wir berichteten dazu bereits im Blog.

Auch der Rostocker Circus Fantasia, der 2017 dank Unterstützung der OSPA ein neues Zelt bekam, informierte mit einem Stand über das neue Programm 2018. 

Zu Gast waren auch die Sportler der OSPA-Sportstiftung, die von ihren letzten Erfolgen und neugesteckten Zielen für 2018 berichteten.

Sehen Sie hier weitere Impressionen des OSPA-Neujahrsempfangs in der Rostocker Kunsthalle:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.