Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Rekord geknackt! Hanse-Tour Sonnenschein erradelt mehr als 100.000 € für kranke Kinder

Unter neuer Organisation von IHK-Chef Claus Ruhe Madsen haben fast 200 Teilnehmer mehr als 100.000 Euro für kranke Kinder erradelt.

Erleichtert und mit einem breiten Grinsen fuhren die fast 200 Radfahrer der Hanse-Tour Sonnenschein am Samstag durch den OSPA-Torbogen auf dem Neuen Markt in Rostock. Das Ziel wurde erreicht – in Kilometern und auch in Spenden.

Bereits zum 21. Mal fand die Tour statt. Drei Tage, acht Stunden und etwa 30 Minuten führte radelten die Teilnehmer über den Darss, die Insel Rügen, bis nach Stralsund und Greifswald und zurück nach Rostock.

Ziel war es, möglichst viele Spenden für krebs- und chronisch kranke Kinder zu sammeln. Auf der Pressekonferenz der Tour bei der OSPA hatte der Tourleiter Claus Ruhe Madsen ehrgeizig erklärt, dass man in diesem Jahr den Spendenrekord knacken wollte.

Mit Manuela Rinck und Dörte Zech waren auch zwei OSPA-Mitarbeiter dabei, wie wir auf unserem neuen Instagram-Kanal berichteten. Auch OSPA-Vorstand Karsten Pannwitt und Ronny Susa aus dem Vertriebsmanagement waren kurzentschlossen am ersten Tag noch dabei.

https://www.instagram.com/p/BWuDUxaHklO/?taken-by=ostseesparkasse

Der Start erfolgte bei Sonnenschein. Team OSPA startete bestens gelaunt. In einer Videobotschaft berichteten Frau Zech und Frau Rinck vom ersten Tag, als sie abends in Parow angekommen waren.

Der zweite Tag führte die fast 200 Fahrer über die Insel Rügen. Auch wenn es sehr windig war, wurde die Etappe der insgesamt 500 Kilometer langen Strecke mit Bravour gemeistert.

Am 3. Tag fuhren die Spendenradler, von denen viele bereits an frühreren Hanse-Touren mitgefahren waren, nach einem regnerischen Morgen über Greifswald und Grimmen bis nach Parow.

https://www.instagram.com/p/BW0PujSnA9I/?taken-by=ostseesparkasse

Am 4. und letzten Tag wurde dann zurück nach Rostock geradelt. Die OSPA war bei den Stationen in Sanitz und Göldenitz vor Ort und schenkte Kaffee aus. Zu den Teilnehmern der letzten Etappe gehörte auch Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos), der sich anschloss. Am Nachmittag endete die Tour dann in Rostock. Die Fahrer wurden auf dem Neuen Markt von den Rostockern begrüßt und gefeiert.

Die gesammelten Spendengelder kommen zu großen Teilen dem palliativ-medizinischen Projekt Mike Möwenherz der Unimedizin zu Gute. Davon sollen unter anderem auch neue Geräte angeschafft werden.

https://www.youtube.com/watch?v=Tf47BF2LZVY

Auch andere Einrichtungen für kranke Kinder entlang der Route nach Parow bei Stralsund, über Rügen, Greifswald, Grimmen, Marlow, Sanitz und Tessin werden bei der Aktion bedacht. Mehr als zwei Millionen Euro sind mittlerweile durch die letzten Touren zusammengekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *