Willkommen im Blog der OstseeSparkasse Rostock  

Neu: Wohnmarktbericht 2016/2017

von Karin Schönmeier am in Aktuelles, Mein HeimKommentieren

Wohnen und Leben in der Hansestadt und im Landkreis Rostock

Im gerade veröffentlichten aktuellen Wohnmarktbericht haben die OSPA und das iib Dr. Hettenbach Institut die aktuellen Zahlen der Immobilienbranche der Hansestadt und des Landkreises Rostock ausgewertet. Sie geben damit allen Interessenten einen aktuellen und transparenten Einblick in die derzeitige Marktsituation.

Zudem ist der Markbericht eine Entscheidungshilfe für Immobilieninteressenten, die in nächster Zeit kaufen, verkaufen, mieten oder vermieten möchten.

Insgesamt sind die Zeiten rosig für Verkäufer und Käufer. Für erstere, weil die Preise in allen Segmenten gestiegen sind. Ein Kauf ist aber immer noch vergleichsweise günstig. Die gesunkenen Zinsen auf unter 2 % kompensieren die Preissteigerungen. Konkret bekam man  im Jahr 2010 für eine Kreditrate in Höhe von 800 Euro rund 150.000 Euro Kreditmittel – heute bereits 250.000 Euro.

Betrachtet man die Preisentwicklung am Rostocker Häusermarkt, sind in den vergangenen fünf Jahren die Kaufpreise im Gesamtdurchschnitt aller Stadtteile um etwa 9 % pro Jahr gestiegen.
Beispiel: In den Top Lagen wie Warnemünde zeichnet sich ein Durchschnittspreis von 3.125 Euro pro qm bei Häusern ab. Der Durchschnitt bei Eigentumswohnungen liegt bei 4.000 Euro je qm. Für Eigentumswohnungen mit Meerblick oder in Strandnähe werden sogar Preise in Höhe von bis zu  7.870 Euro pro qm aufgerufen.

Im Geschäftsgebiet der OSPA (Hansestadt und Landkreis Rostock) wechseln etwa 3.200 Wohnimmobilien jährlich den Besitzer. Davon allein wurden rund 450 Objekte und ca. 2.000 Immobilienfinanzierungen durch von den 50 Immobilien- und Baufinanzierungsberatern der OSPA vermittelt.

Unser Tipp: Nutzen Sie zum Kauf oder Verkauf einer Immobilie das Know-how der OSPA-Experten. Mehr erfahren Sie www.ospa.de/immo.

Ihr Exemplar des Wohnmarktberichts können Sie hier bestellen.

Tags für diesen Artikel: , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2018 |