Willkommen im Blog der OstseeSparkasse Rostock  

Tipp für Kapitalanleger: Ferienapartment mit Dachterrasse in Börgerende

von Karin Schönmeier am in Aktuelles, Mein Heim2 Kommentare

Nur 250 Meter vom Strand entfernt, entstehen jetzt in Börgerende bei Heiligendamm attraktive Ferienresidenzen. Die Apartmentanlage grenzt westlich an ein Naturschutzgebiet in unverbaubarer Randlage.

Kapitalanleger finden hier eine ertragsstarke Ferienimmobilie mit ausgezeichnetem Vermietungspotential.

Im Angebot sind:
– 2- und 3-Zimmer-Apartments | z. T. mit Meerblick
– Wohnflächen von 59 bis 80 m²
– inklusive Einbauküche & Kaminofen
– Fußbodenheizung, Solartechnik für Warmwasser
– großflächige Terrassen und Balkone
– Pkw-Stellplatz zzgl. 7.000 Euro (netto)
– MUSTERWOHNUNG vor Ort

Objekt-der-Woche_35_KW

Alle Häuser sind bereits fertiggestellt und können nach Terminvereinbarung besichtigt werden. Im Haus 1 befindet sich derzeit noch diese Wohnung, die nach Ihren individuellen Wünschen hergerichtet werden kann.

Wichtig!
Der Kaufpreis – zum Beispiel in Höhe von 243.000 Euro für ein 70  m²-Apartment – ist ein Netto-Kaufpreis nach §13b i.v.m. §9 UstG – bitte fragen Sie Ihren Steuerberater.

Unser gesamtes Immobilienangebot sowie Informationen zu unseren günstigen Finanzierungskonditionen finden Sie hier

Tags für diesen Artikel: , , , ,



2 Kommentare

  1. Karin Schönmeier sagt am 23. Juni 2017 um 12:07 Uhr

    Hallo Nadine, eine Ferienwohnung direkt an der Ostsee, an einem so beliebten Standort wie Börgerende, ist nicht nur schön, sondern definitiv eine Kapitalanlage und kein Spekulationsobjekt. Schließlich lassen sich Umsatzprognosen und Renditeerwartung anhand von langjährigen Vermietungszahlen eindeutig belegen. Euro-Krise, Null-Zinsen und Turbulenzen an den Börsen verunsichern die Anleger zunehmend. Immobilien, insbesondere Ferienwohnungen mit Wasserlage, sind daher eine solide Geldanlage, auch wenn die Renditen wegen steigender Immobilienpreise in den letzten Jahren leicht gesunken sind. Trotzdem muss natürlich jeder Anleger für sich selbst abwägen und entscheiden. Herzliche Grüße Karin Schönmeier

    Antworten

  2. NadineL sagt am 21. Juni 2017 um 16:17 Uhr

    So ein Haus am Strand ist mit Sicherheit sehr schön. Nur bin ich immer skeptisch Immobilien, in denen man nicht wohnt und nicht wohnen möchte, grundsätzlich als Kapitalanlage zu führen. Das ist eher Spekulation. Vor allem bei Ferienwohnungen die von sehr hohen Schwankungen geprägt sind. Nadine

    Antworten


Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2018 |